Springe zum Inhalt

Studex bietet als weltgrösster Hersteller von Ohrloch-Stechsystemen und steril verpackten Erststeckern innovative Technik für ein einwandfreies und nahezu schmerzfreies Ohrlochstechen.

System75

Das Ohrlochstechsystem von STUDEX
Sanft - Steril - Sicher

System75

Innovative Technik für ein einwandfreies und nahezu schmerzfreies Ohrlochstechen

Sanft

Studex System75 ist besonders sanft, gewebeschonend und kaum spürbar – es wird gestochen und nicht geschossen. Der Einsatz des Systems ist nahezu geräuschlos und daher auch ideal für Kinder geeignet.

Hygienisch

Steril und hygienisch: Durch  den Einsatz von sterilen, einzeln verpackten Einmalkartuschen berühren Sie beim Stechvorgang weder den Ohrstecker noch den Verschluss. Auch das Gerät selbst kommt nicht direkt mit dem Ohr in Kontakt.

Einfach

Das Instrument liegt optimal in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Mit zwei einfachen Handgriffen ist das System 75 bereit für ein sicheres, steriles und präzises Ohrlochstechen.

Grosse Auswahl

Die hautfreundlichen Ohrstecker sind in vielen verschiedenen Designs und Formen erhältlich. Wählen Sie zudem aus drei unterschiedlichen Materialien.

Hochwertige Materialien

Die Ohrring-Kollektion Studex System 75 bietet eine riesige Auswahl wunderschöner Designs für Gross und Klein. Sämtliche Studex-Ohrstecker sind antiallergisch und hautfreundlich, denn Studex verarbeitet ausschliesslich Chirurgenstahl, Titan und Echtgold in 18 Karat (750) oder 14 Karat (585).

CHIRURGENSTAHL (316L): Der von Studex verwendete Chirurgenstahl ist ein hochreiner Edelstahl, der äusserst korrosionsbeständig, hautfreundlich und somit prädestiniert für die hochwertigen Studex-Erststecker ist.

TITAN: Medizinisches Titan eignet sich hervorragend zum Ohrlochstechen, da es toxisch unbedenklich ist und keine allergisierenden Bestandteile aufweist. Für Studex-Stecker wird Titan vom Grad 23 (6AL4V-ELI) verwendet.

ECHTGOLD: Gelbgold ist eine gelbe Goldlegierung, die aus Feingold (reinem Gold) sowie Silber und Kupfer besteht. Die Anteile der jeweiligen Materialien bestimmen die Farbe. Rhodium ist ein Edelmetall, das zur Platingruppe gehört. Durch das Rhodinieren erscheint Goldschmuck strahlend weiß, wodurch Diamanten, Edelsteine, Cubic Zirkonia oder Kristalle eine noch stärkere Strahlkraft erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Beim Schiessen wird das Gewebe deutlich mehr verletzt; das Ohrläppchen wird hinten aufgerissen. Beim Stechen dagegen, wird das Ohr mit einem dünneren Stift mit schärferer Spitze sanft durchstochen. Somit verursacht der Stechvorgang auch weniger Schmerzen.

Nein. Ohrlöcher sind dehnbar und somit gibt es keine Probleme mit dickeren Steckern.

Nein. Es gibt weder ein Mindest- noch ein Höchstalter (Minderjährige mit Einverständnis der Eltern). Die Händler können selbst entscheiden ab welchem Alter sie das Ohrlochstechen anbieten

Ohrläppchen: Bis durch den gestochenen «Kanal» eine Haut gewachsen ist, dauert es rund 4–6 Wochen. In dieser Zeit ist eine gute Nachpflege unerlässlich. Bitte beachten Sie die Pflegeanleitung.

Ohrknorpel (Bereich oberhalb des Ohrläppchens): Lassen Sie die medizinischen Ohrstecker zwölf (12) Wochen durchgehend im Ohr. Nach zwölf Wochen können die medizinischen Ohrstecker durch Folgeohrstecker, die ebenfalls durchgehend getragen werden, ersetzt werden.
Aufgrund der natürlichen Beschaffenheit des Ohrknorpels ist während des Heilungsprozesses eine besonders sorgfältige Nach- pflege notwendig. Bitte beachten Sie die Pflegeanleitung

Es gibt Dienstleister, die schwören auf gleichzeitiges Stechen, andere können sich damit überhaupt nicht anfreunden. Tatsache ist, dass Kinder beim Schiessen durch den Knall beim Ohr erschrecken, dann Angst haben und für das zweite Ohr nicht mehr still sitzen möchten. Dieses Problem entfällt mit dem geräuschlosen System 75: Gleichzeitiges Stechen drängt sich aus diesem Grund nicht mehr auf.

Ja! Alle Ohrstecker und Ohrringe von Studex fürs Ohrlochstechen sind steril verpackt und entsprechen sowohl der EU-Nickelverordnung als auch den amerikanischen FDA-Richtlinien (U.S. Food & Drug Administration).

Dies ist eine der Fragen, die uns am häufigsten gestellt wird. Mit unseren Markengeräten ist das Ohrlochstechen eine Sache von Sekunden. Einige Kunden fühlen allenfalls ein kurzes Zwicken. Mit dem Studex System 75 merken Kunden kaum, dass ihnen schon der neue Ohrstecker gesetzt wurde. Sogar für Kinder ist dieses System besonders gut geeignet. Das liegt zum einen, an den patentierten Systemen, zum anderen daran, dass die Studex-Partner entsprechend geschult werden. Wir sind stolz darauf, unseren Kundinnen und Kunden die bestmögliche Ohrlochstech-Erfahrung bieten zu können.

Eine gute Pflege Ihrer neuen Ohrlöcher ist sehr wichtig. Bitte beachten Sie daher unsere ausführliche Pflegeanleitung. Als Eltern übernehmen Sie ggf. diese Aufgaben für Ihr Kind oder helfen größeren Kindern dabei, an die Pflege zu denken.

Achten Sie auch darauf, den Ohrring-Verschluss (Poussette) nicht zu eng ans Ohrloch zu schieben, damit genügend Luft daran kommt. Das verbessert den Heilungsprozess.

Frisch gestochene Ohrlöcher bzw. noch nicht verheilte Ohrlöcher würden wieder zuwachsen, wenn man die Ohrstecker heraus nimmt. Deshalb sollten Sie Ihre Erststecker mindestens 6 Wochen oder bei Löchern im Knorpelbereich sogar mindestens 12 Wochen ununterbrochen tragen. Insgesamt dauert es ca. 5 Monate (Ohrläppchen) bzw. 12 Monate (Knorpelbereich), bis Ohrlöcher vollständig verheilt sind.

Einmal vollständig abgeheilte Ohrlöcher wachsen hingegen nicht wieder zu. Im Stichkanal bildet sich innen rundum eine Haut, die die durchs Ohrlochstechen entstandene „Wunde“ verschliesst. Manchmal entsteht der Eindruck des Zuwachsens, weil sich innen ein Talgpfropfen bildet, wenn man eine Weile lang keine Ohrringe mehr trägt.

Es ist ratsam, während der Heilphase (6 Wochen beim Ohrläppchen, 12 Wochen bei Ohrlöchern im Knorpelbereich) möglichst auf das Schwimmen zu verzichten. Schliesslich ist das frisch gesetzte Ohrloch zunächst eine Wunde, die möglichst keimfrei gehalten werden sollte. Öffentliche Schwimmbäder sind oft mit Keimen, v.a. Bakterien, belastet. Und Pools, die mit Chlor gereinigt werden, sind bedenklich, da das Chlor und seine Nebenprodukte die Haut austrocknen und irritieren können. Auch in Badeseen oder im Meer lässt sich eine Keimbelastung nicht ausschließen.

Falls Sie dennoch schwimmen gehen und das Ohr mit Wasser in Berührung kommen sollte, raten wir Ihnen, das Ohrloch anschließend sofort mit dem Pflegeprodukt zu behandeln. Ggf. können Sie auch ein wasserfestes Pflaster verwenden, das Sie nach dem Schwimmen wieder entfernen. Denken Sie daran, erst die Hände mit einem Reinigungstüchlein zu reinigen

Ja, wer noch nicht 18 Jahre alt ist, braucht eine Erlaubnis der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Bei Jugendlichen oder Kindern unter 16 Jahren sollten die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten beim Ohrlochstechen anwesend sein und die Einverständniserklärung vor Ort beim Ohrloch-Spezialisten unterschreiben. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren reicht es, wenn sie die von den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung zum Ohrlochstechen mitbringen.

Nein, Ohrstecker von Studex sind nickelabgabefrei. Eine EU-Nickelrichtlinie regelt, wie viel Nickel pro Woche auf die Haut abgegeben werden darf. Für Ohrringe sind dies maximal 0,2 Mikrogramm pro Quadratzentimeter pro Woche (d.H. 0,2 millionstel Gramm). Alle Studex-Ohrstecker  unterschreiten diesen zulässigen Wert deutlich und sind somit nickelabgabefrei und allergikerfreundlich. Tatsächlich sind alle Studex Stecker hypoallergen, nickelabgabefrei sowie blei-, cadmium- und kobaltfrei.

Für Studex-Stecker wird Titan vom Grad 23 (6AL4V-ELI) verwendet.

Für Allergiker eignen sich Chirurgenstahl oder medizinisches Titan besonders gut, wobei medizinisches Titan gar keine allergisierenden Bestandteile aufweist.

Nein, das müssen Sie nicht. Sie können den Erststecker solange tragen wie Sie möchten. Falls Sie das spitzige Ende des Stifts stört, können Sie diese mit einer Feile vorsichtig abfeilen.

Sobald das Ohrloch komplett zugewachsen und gut verheilt ist, kann neu gestochen werden. Dabei ist zu beachten, dass genau an der selben Stelle gestochen wird, weil ansonsten die Löcher (das alte und das neue) ineinander rutschen könnten.

Studex verwendet für die Herstellung der Stecker Chirurgenstahl mit dem Grad 316L.

Bei den My First Earrings Produkten handelt es sich um eine spezielle Kleinkind-Linie von Studex, mit kleineren Motiven und kürzeren Stiften sowie kleineren Verschlüssen. Die Sets bestehen jeweils aus 2 Erststeckern, einer Aufbewahrungs-Box sowie Alkoholtupfern und einer Pflegelotion.

Wo kann ich Ohrlöcher stechen lassen?

Sehr gerne senden wir Ihnen eine Liste der Studex-Partner in Ihrer Nähe. Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus:

*Obligatorische Felder

Das Ohrlochstechsystem Studex System 75 ist auch für Kleinkinder geeignet. Da aber jede/r Ohrlochstech-Spezialist/in selbst entscheidet, ab welchem Alter er/sie den Service Ohrlochstechen anbietet, empfehlen wir Ihnen, sich vorher telefonisch bei Ihrem Wunschpartner danach zu erkundigen.

Downloads

Hier finden Sie weitere Informationen und Dokumente zum System 75

Mit Ohrlochstechen Neukunden gewinnen!

Ohrlochstechen ist eine Dienstleistung, die nicht ins Internet abwandern kann. Wer diese Dienstleistung anbietet, zieht automatisch neue Kunden an. Durch Ihren professionellen Service können Sie diese Kunden an Ihr Fachgeschäft binden und ihnen später auch höherwertigen Schmuck verkaufen.

So führt ein positives Ohrlochstech-Erlebnis oft zu einer langjährigen Kundenbeziehung. Zudem ist Ohrlochstechen eine Dienstleistung, mit der man gutes Geld verdienen kann.

Mehr erfahren